dinenear.com

Menu

Makoto Shinkai

Männlich
1973-02-09

Photos von Makoto Shinkai

Films von Makoto Shinkai

The Place Promised In Our Early Days

The Place Promised In Our Early Days

The Place Promised In Our Early Days (2004)
Animation, Abenteuer, Drama, Liebesfilm, Science Fiction
Der II. Weltkrieg wurde nicht von den Amerikanern gewonnen, statt dessen einigte man sich irgendwann auf ein Unentscheiden, wonach Japan ähnlich wie Korea in zwei getrennte politische Zonen geteilt wurde. Die Schulfreunde Hiroki und Takuya leben im südlichen amerikanischen Sektor, träumen aber genauso wie ihr von beiden gleichermaßen begehrter Schwarm Sayuri von einer Exkursion in jenen ebenso gewaltigen wie mysteriösen Turm, der jenseits der Grenze in den Himmel ragt und die Fantasie aller beflügelt.
She and Her Cat

She and Her Cat

She and Her Cat (1999)
Animation, Liebesfilm
She and Her Cat details the life of a cat, entirely from the cat's perspective, as it passes time with its owner, a young woman.
Voices of a Distant Star

Voices of a Distant Star

Voices of a Distant Star (2002)
Animation, Science Fiction, Drama
Die Trennung zweier Liebenden durch Raum, Zeit und Krieg. Lichtjahre voneinander entfernt, bleiben ihnen als einziges Mittel zur Kommunikation elektronische Botschaften … sehnsuchtsvolle Nachrichten, die selbst die unendliche Weite überwinden.
5 Centimeters per Second

5 Centimeters per Second

5 Centimeters per Second (2007)
Animation, Drama, Liebesfilm
Der junge Takaki und die süße Akari begegnen, verlieben und trennen sich wieder. Sie suchen sich selbst und einander, nach Worten für ihre Gefühle, berühren sich, entfernen sich wieder und werden erwachsen. Traurig und schön gleiten sie durch die Jahre, verlieben sich neu, finden neue Partner, neue Aufgaben und Ziele, einander vergessend und doch etwas vermissend. Wie Blütenblätter, die im Wind tanzen und langsam zur Erde fallen. In drei wundervollen Kurzgeschichten geht Regisseur Makoto Shinkai der Frage nach, was das Ungesagte hinterlässt, wie der Weg beschaffen ist, auf dem wir keine Spuren hinterlassen haben.
Die Reise nach Agartha

Die Reise nach Agartha

Die Reise nach Agartha (2011)
Animation, Abenteuer, Drama, Fantasy
Die junge Asuna verbringt ihre wenige freie Zeit damit, den Klängen eines Kristallradios zu lauschen, dass sie von ihrem Vater bekam. Eines Tages empfängt sie darauf eine mysteriöse Melodie, die anders ist als alles, was sie jemals gehört hat. Kurz darauf geschieht noch etwas Unheimliches: Asuna steht auf einmal einer riesigen Bestie gegenüber, doch ein geheimnisvoller Junge taucht plötzlich auf und kann sie vor einem Angriff bewahren. Shun erzählt ihr, dass er aus einem fremden Land namens Agartha stammt, aber am nächsten Tag ist er verschwunden. Auf der Suche nach ihm entdeckt Asuna nicht nur eine unbekannte, verborgene Welt, sondern auch die Wege des Lebens selbst, die nicht nur helle Seiten bereithalten...
The Garden of Words

The Garden of Words

The Garden of Words (2013)
Animation, Drama, Liebesfilm
Der 15-jährige Schüler Takao Akizuki mag den Regen, weil er selbst in einer Großstadt den Himmel einem etwas näher bringt. Deswegen sind regnerische Morgen auch viel zu schade, um in die Schule zu gehen. Stattdessen geht Takao, wenn es regnet, in einen Park, um in Ruhe seinen Gedanken und seinem Hobby nachzugehen. Eines Morgen trifft er an seinem Stammplatz im Park eine seltsame junge Frau, die Bier trinkt und dazu Schokolade verzehrt. Außerdem scheint sie, so wie Takao die Schule schwänzt, ihrem Arbeitsplatz fernzubleiben. Wer ist die merkwürdige Unbekannte und warum kommt sie ihm so bekannt vor?
Kimi no Na wa.

Kimi no Na wa.

Kimi no Na wa. (2016)
Animation, Drama, Fantasy, Liebesfilm
Die Geschichte dreht sich um Mitsuha und Taki. Mitsuha lebt mit ihrer kleinen Schwester bei ihrer Großmutter in einer kleinen, ländlichen Stadt, die von Bergen umgeben ist. Sie ist ein sehr ehrliches Mädchen, aber sie findet weder Gefallen an den Bräuchen des Familienschreins, noch an dem Wahlkampf, an dem ihr Vater teilnimmt. Stattdessen beklagt sie sich über die ländliche Lebensweise und sehnt sich nach einem Leben in Tokyo. Taki dagegen lebt in Tokyo, verbringt viel Zeit mit seinen Freunden und arbeitet nebenbei in einem italienischen Restaurant. Außerdem interessiert er sich sehr für Architektur und bildende Kunst. Eines Tages jedoch hat Mitsuha einen Traum, in dem sie sich als Junge wiederfindet. Taki hat genau denselben Traum, findet sich aber als Mädchen in einer Stadt in den Bergen wieder, wo er noch nie zuvor war. Was ist das Geheimnis ihrer Träume und ihrer persönlichen Erfahrungen?